Gesundheitszentrum und Apotheke

"Zu Ehren Gottes und zum Wohle der Menschen."

Centro Médico

Ein Traum wird wahr

Das Klinikum Monseñor Rubén Isaza Restrepo formt einen Teil des Gesundheitsbereichs der Mutter Herlinde Moises Stiftung. Basierend auf unserer Zielsetzung, den Menschen dabei zu helfen, das Notwendige zu bekommen, stellen wir hier grundlegende ärztliche Betreuung zur Verfügung, um die Lebensqualität der Bewohner in und um Pasacaballos zu verbessern. Seit mittlerweile 29 Jahren bieten wir hier Dienste mit fachkundigem Personal an, um dem Bedarf unserer Patienten abzudecken.

Die Initiative zur Gründung dieses Gesundheitszentrums ging von unserer Gründerin Mutter Herlinde Moises aus, die nach ihrer Ankunft in Pasacaballos schlechte gesundheitliche Bedingungen vorfand. Besorgt um das Wohl der Einwohner und der Bewohner ihres Einflussgebietes entschloss sie sich, etwas gegen diese Not zu unternehmen. Am 10. März 1988 wurde der Traum wahr und das private Klinikum Monseñor Rubén Isaza Restrepo öffnete seine Türen. „Es war für alle Bewohner ein Moment des Jubels!“ (Buch: Contra Viento y Marea: Mutter Herlinda Moisés).

Neben der ärztlichen Versorgung bildeten sich im Laufe der Zeit Projekte, die die menschliche und spirituelle Entwicklung und den Aufbau des Selbswertgefühles bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unterstützen.

Unser Klinikum ist von Montag bis Samstag geöffnet und bietet folgende Dienstleistungen an:

Grundlegende ärztliche Betreuung, Impfungen und Elektrokardiogramme, sowie Blutdruckmessung und Feststellung des Blutzuckerspiegels. Außerdem überprüfen wir das Wachstum der Embryos von Schwangeren und unterstützen sie mit Atemtherapien und Zytologie. Weiters angeboten wird Physiotherapie, ein kleines, hauseigenes Labor und Zahnmedizin.

Auf Grund der Mindestvorschriften an solch eine Institution, haben wir Anfang des Jahres 2018 das gesamte Klinikum renoviert

Weil uns die Sicherheit in unserer Einrichtung und das unkomplizierte Agieren in unseren Räumlichkeiten wichtig ist, wurden die Wände neu gestrichen, der Boden sowie die Decke erneuert, die Ausleuchtung und Privatsphäre verbessert, Barrierefreiheit geschaffen und zu guter Letzt haben wir das Mobiliar ausgetauscht bzw. restauriert. Damit haben wir die erste Etappe der Sanierung abgeschlossen und können unseren Patienten von nun an einen angenehmen Besuch unseres Klinikums ermöglichen.

„Alles für die Herrlichkeit Gottes und das Wohl der Menschen.“ (Geistliches Testament; Madre Herlinda. Q.E.P.D.)

Das Klinikum Monseñor Rubén Isaza Restrepo formt einen Teil des Gesundheitsbereichs der Mutter Herlinde Moises Stiftung. Basierend auf unserer Zielsetzung, den Menschen dabei zu helfen, das Notwendige zu bekommen, stellen wir hier grundlegende ärztliche Betreuung zur Verfügung, um die Lebensqualität der Bewohner in und um Pasacaballos zu verbessern. Seit mittlerweile 29 Jahren bieten wir hier Dienste mit fachkundigem Personal an, um dem Bedarf unserer Patienten abzudecken.

Die Initiative zur Gründung dieses Gesundheitszentrums ging von unserer Gründerin Mutter Herlinde Moises aus, die nach ihrer Ankunft in Pasacaballos schlechte gesundheitliche Bedingungen vorfand. Besorgt um das Wohl der Einwohner und der Bewohner ihres Einflussgebietes entschloss sie sich, etwas gegen diese Not zu unternehmen. Am 10. März 1988 wurde der Traum wahr und das private Klinikum Monseñor Rubén Isaza Restrepo öffnete seine Türen. „Es war für alle Bewohner ein Moment des Jubels!“ (Buch: Contra Viento y Marea: Mutter Herlinda Moisés).

Neben der ärztlichen Versorgung bildeten sich im Laufe der Zeit Projekte, die die menschliche und spirituelle Entwicklung und den Aufbau des Selbswertgefühles bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unterstützen.

Unser Klinikum ist von Montag bis Samstag geöffnet und bietet folgende Dienstleistungen an:

Grundlegende ärztliche Betreuung, Impfungen und Elektrokardiogramme, sowie Blutdruckmessung und Feststellung des Blutzuckerspiegels. Außerdem überprüfen wir das Wachstum der Embryos von Schwangeren und unterstützen sie mit Atemtherapien und Zytologie. Weiters angeboten wird Physiotherapie, ein kleines, hauseigenes Labor und Zahnmedizin.

Auf Grund der Mindestvorschriften an solch eine Institution, haben wir Anfang des Jahres 2018 das gesamte Klinikum renoviert

Weil uns die Sicherheit in unserer Einrichtung und das unkomplizierte Agieren in unseren Räumlichkeiten wichtig ist, wurden die Wände neu gestrichen, der Boden sowie die Decke erneuert, die Ausleuchtung und Privatsphäre verbessert, Barrierefreiheit geschaffen und zu guter Letzt haben wir das Mobiliar ausgetauscht bzw. restauriert. Damit haben wir die erste Etappe der Sanierung abgeschlossen und können unseren Patienten von nun an einen angenehmen Besuch unseres Klinikums ermöglichen.

„Alles für die Herrlichkeit Gottes und das Wohl der Menschen.“ (Geistliches Testament; Madre Herlinda. Q.E.P.D.)