Kultur

"Zu Ehren Gottes und zum Wohle der Menschen."

Gemäß dem Ziel der Stiftung, die Wiederbelebung der Kultur und der guten Traditionen der afroamerikanischen Gemeinden der Bucht von Cartagena zu unterstützen, förderte die Stiftung von Anfang an eine Vielzahl an Kulturprojekten. Mutter Herlinde selbst war der Ansicht, dass Kultur kein Luxus ist, sondern eine Notwendigkeit, die uns schlussendlich hilft, über das Elend zu triumphieren.

Trotz ihrer sozialen Benachteiligung besitzen die afroamerikanischen Siedlungen eine reiche mündliche und musikalische Tradition, die eine ganze Welt- und Lebensauffassung darstellt, die manchmal unerwartet tiefgründig ist. So haben die Missionierenden nie versucht, die Kultur der Menschen in den Gemeinden in Abrede zu stellen, sondern die positiven Elemente dieser reichen Traditionen zu betonen und die negativen Elemente, wie z.B. Machismus oder Egoismus und fehlende Solidarität nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.

Das Kulturzentrum der Stiftung spielte sicherlich eine bedeutende Rolle in diesem Bereich, hatte es doch die Aufgabe, die ganzen Kulturwochen, Ausstellungen für Kunsthandwerk, Theaterstücke sowie Geschichts- und Tanzwettbewerbe etc. zu koordinieren. Insbesondere der große Veranstaltungssaal der Stiftung war dabei immer wieder Austragungsort für diverse Filmabende, Konferenzen und Aufführungen aller Art. Darüber hinaus betreut die Stiftung zurzeit noch folgende kulturelle (und erzieherische) Projekte:

Cayambé

Die bereits am 23. Februar 1988 gegründete Tanz- und Werteschule Cayambé gibt den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Geschichten und Erlebnisse mittels Tanz, begleitet vom rhythmischen Takt der Trommeln, zum Ausdruck zu bringen und so zusammen mit Anderen soziale Werte zu lernen und zu teilen. Im Rahmen von Cayambé haben die TänzerInnen und Trommelnden auch die Möglichkeit, einen Schritt aus ihrem gewohnten Umfeld herauszumachen und in andere Regionen Kolumbiens zu reisen, um dort an verschiedenen Wettbewerben und Aufführungen teilzunehmen.

Der BiblioPickUp

Dieses Projekt ist wahrlich außergewöhnlich, geht es dabei doch um die Förderung des Vorlesens, das laut diversen wissenschaftlichen Untersuchungen viele Vorzüge mit sich bringt, wie z.B. das Stärken der privaten Lesegewohnheiten, die Vemittlung eines besseren Gefühls für Kommunikation, oder die Schaffung neuer Sichtweisen für die Zuhörer. Ein weiteres Ziel des Programms ist, durch das Vorlesen auf einer öffentlichen Bühne, bzw. an einem öffentlichen Platz Menschen dazu zu inspirieren, an einer neuen Kultur des Friedens mitzuarbeiten.

Niños cantores – Der Kinderchor von Pasacaballos

Wir möchten zur persönlichen, spirituellen, kulturellen und künstlerischen Entwicklung der Kinder und Jugendlichen beitragen, in dem wir den Musikchor als Raum anbietet, in dem sie ihr Interesse und ihre Liebe zum Gesang zum Ausdruck bringen können. Die Musik wird zur Bühne, auf der Werte geschaffen und gefördert werden, die wiederrum zum sozialen und spirituellen Wohlstand der Gemeinde beitragen.

Außerdem gibt es noch weitere Projekte, deren Schwerpunkt zwar auf der Bildungsarbeit liegt, aber in denen wir trotzdem Wert auf kulturelle Entwicklung legen: