Geplante Projekte

"Zu Ehren Gottes und zum Wohle der Menschen."

Trotz unserer vielen erfolgreichen Projekte gibt es noch immer viele ungelöste Probleme, an denen wir arbeiten wollen. Um die Situation weiterhin zu verbessern, versuchen wir, verschiedene Initiativen anzubieten und damit unterschiedlichsten Problemen entgegenzuwirken, um möglichst vielen Menschen zu helfen.

Liderando Procesos / „Prozesse ankurbeln“

Mit diesem Projekt möchten wir die sozial-ökonomische Entwicklung in der Gemeinde fördern, ein Bewusstsein für Recycling und Umweltschutz vermitteln und außerdem eine nachhaltige, selbstragende Finanzierungsalternative für unsere Projekte schaffen.

Die Verschmutzung der Umwelt durch rücksichtslose Müllentsorgung ist ein großes ökologisches Problem in der Region. Gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und anderen Mitgliedern unserer Gemeinschaft, sollen deshalb Aktionen zum Einsammeln und Recycling von Plastikabfall gestartet werden. Dies sensibilisiert die Bevölkerung für den Umweltschutz und wirkt gleichzeitig der massiven Müllverschmutzung in Pasacaballos entgegen. Projektteilnehmer der Mutter Herlinde Moises Stiftung sollen in gemeinschaftlichen Aktivitäten Abfall auf den Straßen einsammeln, klassizieren und weiterverarbeiten.

Um diesen Prozess zu stärken, ist dringend der Erwerb einer Zerkleinerungsmaschine für Plastikabfall notwendig. Mithilfe eines solchen Apparats könnte das gesammelte Material zu wertvollem PET und PP zerkleinert werden. Der Verkauf dieses Produktes wäre wiederum eine Einnahmequelle, von der verschiedenste Projekte der Stiftung nachhaltig profitieren könnten. Akademische Aktivitäten, pädagogische Ausflüge und kulturelle Veranstaltungen könnten so finanziert werden. Dieser Prozess bindet die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen und ihre Familien aktiv in die Organisation und Unterstützung unserer Projekte ein.

Durch das Sammeln von Plastikabfällen und den Verkauf dieser an die Mutter Herlinde Moises Stiftung könnte auch den Bewohnern Pasacaballos eine Arbeits- und Einnahmequelle geboten werden. Die Zerkleinerung des Mülls hier in der Stiftung ermöglicht uns den rentablen Weiterverkauf des Endprodukts. Somit profitiert die lokale Bevölkerung, die Umwelt sowie die Arbeit unserer Stiftung von diesem Projekt.

Alimentacion Reforzada / „Gesundes Essen“

Gesundes Mittagessen und Pausenbrot für die Schüler und Schülerinnen der Mutter Herlinde Moises Schule.

Gesunde und regelmäßige Mahlzeiten sind eine wichtige Grundvoraussetzung für ein effektives, konzentriertes Lernen. Für die Kinder der Mutter Herlinde Moises Schule ist das jedoch oft keine Selbstverständlichkeit. Viele von ihnen kommen aus einem familiären Hintergrund, in dem wenig Wert auf gesunde Ernährung gelegt wird. Außerdem leben die meisten der Familien des Viertels in von äußerster Armut geprägten Verhältnissen und können ihren Kindern oft keine regelmäßigen, ausgewogenen Mahlzeiten bieten. Die 35 Kinder der Vorschulklasse erhalten deshalb täglich ein gesundes Pausenbrot oder ein Mittagessen. Auch den 50 Schülern der Alphabetisierungsklasse „Die Brücke ist gebrochen“ wird eine Mahlzeit ausgeteilt, die sie mit der notwendigen Energie für den Schulalltag versorgt.

„Jugendherberge und Freizeitanlage auf Der Oasis“

Finanzierung für die Erweiterung der Oasis, um das natürliche Umfeld für Schulungen und Seminare nutzen zu können

Die Flora und Fauna der Region sind durch Massentourismus und Müllverschmutzung permanenter Belastung ausgesetzt. Deshalb bietet die Oasis bedrohten einheimischen Arten einen Schutzraum. Dieses auf der Halbinsel Barú gelegene Grundstück ist eine wichtige Grundlage für die ökologische Arbeit der Mutter Herlinde Moises Stiftung.

Nun soll dort ein Ort für ein Zusammentreffen verschiedener Projekte der Stiftung entstehen. Auch anderen Organisationen, Schulen und Bildungseinrichtungen wollen wir die Möglichkeit geben, das natürliche Umfeld auf der Oasis für Schulungen und Seminare zu nutzen. Der direkte Kontakt mit der Natur macht das Gelände zu einem geeigneten Ort für soziale, pastorale und ökologische Workshops. So hoffen wir unter Anderem, insbesondere Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein für Umweltschutz und Ökologie zu vermitteln.

Geplant ist eine Wohnanlage, bestehend aus 8 Bungalows, die Platz für jeweils zehn Personen bieten. Die Hütten sollen mit sanitären Anlagen, Schlafabteilen und Schließfächern ausgestattet sein. Für die Freizeitgestaltung der Gruppen ist ein vielseitig nutzbarer Sportplatz in Planung. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Audioausstattung sowie den bereits bestehenden Pavillon für Versammlungen und soziale Begegnungen zu nutzen.

VIH - el enemigo silencioso / „hiv - der stille Feind“

Finanzierung und Bereitstellung eines Apparats zur unmittelbaren Feststellung der Krankheit

Im Bezirk Pasacaballos hat das wirtschaftliche Wachstum eine rasante Zunahme krimineller Aktivitäten zur Folge. Konsum psychoaktiver Substanzen, Mikrohandel, Prostitution sowie Kinderprostitution führen zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen – wie dem immer häufiger werdenden Auftreten von HIV. Der Mangel an Kenntnissen in Bezug auf Vorbeugungsmaßnahmen, wie die korrekte Verwendung von Kondomen, erhöht das Infektionsrisiko der Bevölkerung. Ganz zu schweigen von dem hohen Grad an Promiskuität und Respektlosigkeit für den Körper von Seiten der jugendlichen Einwohner, durch den diese besonders gefährdet sind.

Infolgedessen hat die Mutter Herlinde Moises Stiftung die Aufgabe in Angriff genommen, durch Spendengelder die Anschaffung eines Diagnostikapparats für HIV-Infizierte zu finanzieren. Dieses Gerät ermöglicht die frühzeitige, unmittelbare Feststellung der Krankheit. Des Weiteren findet der Test in kompletter Anonymität statt. Da HIV in der Gesellschaft leider oft noch als Tabuthema gilt, ist das ein entscheidender Vorteil des Verfahrens. Betroffenen Patienten bieten wir eine anschließende Beratung sowie psychologische und spirituelle Begleitung. 

„Räumlichekeiten für ,Träume bauen‘“

Bau und Finanzierung eines multifunktionalen Raumes, zweier Klassenzimmer und eines Sportplatzes

Für die unterschiedlichen Kurse und Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen des Projekts „Construyendo Sueños“ fehlt es derzeit an Räumlichkeiten. Aus diesem Grund ist geplant, ein Grundstück der Mutter Herlinde Moises Stiftung um die entsprechenden Zimmer zu erweitern. Dazu gehören unter Anderem zusätzliche Klassenzimmer und ein Mehrzweckraum für verschiedene Kurse und Workshops in den Bereichen Recht, Wertebildung, Kunst und Kultur. Auch für akademische Programme, wie die Alphabetisierung und Berufsausbildung, soll mehr Platz geschaffen werden. Außerdem besteht das Ziel, den Sportplatz zu einem Freizeitbereich auszubauen. Die Teilnehmer der verschiedenen Projekte erhalten so Zugang zu gesunder Erholung und die Möglichkeit, regelmäßig eine Sportart zu praktizieren. Von der geplanten Raumerweiterung würden mehr als 300 Kinder und Jugendliche profitieren.

Aula taller de motos / „Motorradwerkstatt“

Das Ziel einer Motorradwerkstatt im Bezirk Pasacaballos ist es, Instandhaltungs- und Reparaturdienste für Motorräder jeglicher Marken anzubieten.

Diese Dienste beinhalten das Feststellen und Beheben von Schäden und Pannen sowie regelmäßige Wartungen unter sicheren und qualitativ hochwertigen Bedingungen. Auch der Verkauf von Ersatzteilen und Zubehör für Motorräder und Dreiräder aller Art, soll in der Werkstatt angeboten werden.

Diesem Projekt zugrunde liegt der rasende Anstieg des Motorradgebrauchs. Für die Einwohner von Pascaballos und des umliegenden Gebiets, sowie für Touristen in der Zone, sind Motorräder ein immer häufiger genutztes Transportmittel. Das Fahren eigener Mototaxis als Dienstleistung hat sich zu einer der Haupteinnahmequellen in der Region entwickelt. Es gilt als Möglichkeit, schnelles Geld zu verdienen und verleitet deshalb viele Jugendlichen zum Schulabbruch.

Als Stiftung sehen wir in der Motorradwerkstatt einen Weg, diesen Jugendlichen in ihrer Situation zu helfen. Wir möchten ihnen eine technische Ausbildung bieten, die ihrer Arbeit Anerkennung und Qualität verleiht und ihnen die Möglichkeit gibt, einen sicheren Lebensplan zu entwerfen. Um den Erfolg des Projektes zu garantieren, ist eine Investition in die Finanzierung der Räumlichkeiten erforderlich. Des Weiteren sollen Kooperationen mit Akademien und Autohäusern in der Stadt gebildet werden. Neben der Ausbildung wären so auch Praktikumsphasen und zukünftige Arbeitsperspektiven für die Auszubildenden möglich.