Oasis de Jacquin

Experimentelles umweltpädagogisches Zentrum "Oasis de Jacquin"

Ein Platz inmitten der Natur auf der Halbinsel Baru, der seit 2009 der Stiftung Madre Herlinda Moises gehört. Der Bau wurde mit der Vision begonnen, einen Ort mit pädagogischen Ansprüchen zu schaffen, der die ökologische Linie in der Region fördern und stärken soll. 

Oasis de Jacquín 2022 

Das Video berichtet über die aktuellen Projekte, die mit Unterstützung von Freiwilligen und Organisationen verwirklicht wurden. 

Holen Sie sich einen ersten Eindruck!

https://www.google.com/maps/@10.2544117,-75.5512696,277m/data=!3m1!1e3

Dieses experimentelle Umwelterziehungszentrum soll ein Refugium für die Erhaltung und Wiederaufforstung von Zierpflanzen, Obstbäumen, einheimischen Arten und Mangroven sowie ein spielerischer Lernort sein, um das Bewusstsein für die Auswirkungen der globalen Erwärmung auf unsere Ökosysteme zu schärfen. Zu diesem Zweck liefert die Wetterstation auf dem Gelände Informationen über das Klima der Halbinsel und den spezifischen Standort der Oasis. Sie dient auch als Instrument für die Umwelterziehung und die Visualisierung von Klimaprozessen.

Das pädagogische Zentrum verfügt über spezifische Einheiten wie:

Pflanzenzucht – Baumschule: 

Eine Baumschule für die generative und vegetative Vermehrung einheimischer Pflanzen, insbesondere für die Wiederherstellung des tropischen Trockenwaldes

Kompostieranlage und Zucht von kalifornischen Regenwürmern:

Wiederverwendung von Biomasse und Bioabfall auf dem Grundstück zur Herstellung eines biologischen Düngers/Pflanzensubstrats für den eigenen Gebrauch und zum Verkauf.

Insektenhotel:

Gebaut, um die Vermehrung von Insekten zu fördern, die an der Zersetzung organischer Stoffe, der Bestäubung und der Schädlingsbekämpfung beteiligt sind.

Der Garten der aromatischen und medizinischen Kräuter und Gewürze (Teil des Lehrgartens):

Eine Vielfalt von Heil- und Aromapflanzen, die zu den gefährdeten einheimischen Arten gehören. 

Das Bienenhaus:

Es handelt sich um einen 24 Quadratmeter großen Bildungsraum. Er klärt über die Bedeutung der Erhaltung und Förderung der Honigbienen auf, die so entscheidend für die Bestäubung und Vermehrung der einheimischen Flora und Fauna sind.

Dabei wird vermittelt, dass Bienen ein wichtiges Element sind, das zum Gleichgewicht des Ökosystems und der globalen biologischen Vielfalt beiträgt: “Neben der Honigproduktion ist die wichtigste Arbeit der Bienen die Bestäubung.”

 

Meteorologische Station: 

“ALLES IN EINEM”. Die Wetterstation ist mit Geräten zur Messung von Temperatur, Luftdruck, Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und Niederschlag ausgestattet. In einem sichtbaren Fenster mit Anzeigen mit Daten und Informationen über das aktuelle Wetter und Klima, die Ausgabe von täglichen Berichten für das Hochladen ins Internet.

Vogelfutter- Stelle:

ist Teil des lebenden Zauns, der auf der linken Seite des Grundstücks errichtet wurde. Er dient als Rastplatz und Futterstelle zur Beobachtung der Vogelarten, die in dieser Gegend heimisch sind.

Sport- und Freizeitbereich:

Dieser Bereich befindet sich in der Mitte des Grundstücks und besteht aus einem Mehrzweckplatz für Fußball, Basketball und Volleyball, an den ein Spielplatz angrenzt.

Umsetzung der pädagogischen Routen:

Diese Routen werden nicht nur die Begünstigten unserer Programme einbeziehen, sondern auch aller lokalen Bildungseinrichtungen. Ziel ist, Gemeinschaften aufzubauen, die sich ihrer Umweltbedürfnisse und der Maßnahmen, die sie zur Verbesserung dieser Bedürfnisse ergreifen sollten, stärker bewusst sind.

Übernachtungsmöglichkeiten für Schüler:innen:

Platz für die Unterbringung von Auszubildenden und Besucher:innen, die vor Ort Umweltarbeiten durchführen müssen. Sie können bis zu fünf Tage übernachten. Jede Hütte kann bis zu 12 Personen in mehreren Räumen beherbergen. 

In Entwicklung

Mobile App:

Im Rahmen einer Diplomarbeit wurde das Konzept der mobilen Anwendung “Tukki” entwickelt. Ein Spiel, bei dem man einem Tukan helfen muss, seinen natürlichen Lebensraum zurückzuerobern, indem man die Pflanzen in der Oase erkennt und Fragen zu ihnen beantwortet.

Kleintierzucht: 

In diesem Bereich werden Wachteln, Legehennen und Kaninchen gezüchtet, um die Fortpflanzungsprozesse einiger Vögel und Säugetiere kennen zu lernen.

Partner